Die zehnte Auflage

 Kanderner Film- und Literaturtage für Kinder und Jugendliche

Kandern. Die zehnten Film- und Literarturtage vom 19. bis  24. März in Kandern versprechen wieder spannende Kinoerlebnisse und gehaltvolle Begegnungen mit preisgekrönter Lektüre für Kinder und Jugendliche. Gemeinsam mit der August-Macke-Schule sowie den Grundschulen Kandern, Tannenkirch und Malsburg-Marzell bieten das Kommunale Kino und die Stadtbücherei zum vielgestaltigen Programm auch wieder einen Kurzfilm-Wettbewerb für junge Filmemacher bis zu 18 Jahren.  

Themen sind dafür nicht vorgegeben. Voraussetzungen sind jedoch, dass die Leinwandprodukte auch auf der Kinoleinwand vorgeführt werden können, nicht länger als acht Minuten dauern und bis zum Sonntag, 17. März, bei den Veranstaltern eingereicht sein müssen. Eine Jury wird dann die Filme bewerten und die drei besten mit 150, 100 und 50 Euro prämieren. Am Freitag, 22. März,  um 19 Uhr werden die eingereichten Filme gezeigt und die Preisträger bekanntgegeben. Im Vorprogramm der drei Kinovorstellungen am Sonntag, 24. März,  sind die drei Preisträger-Kurzfilme dann nochmals zu sehen. 


Eröffnet werden die Film- und Literaturtage am Dienstag, 19. März,  um  9.45 Uhr  mit einer szenischen Lesung von „Fahrenheit 451“ durch Mitglieder der Theaterkooperative „Tempus fugit“ (Lörrach). „Das Leben der Christine Nöstlinger“ steht am Dienstag um 14.15 Uhr auf dem Programm. Klaus Koska liest dabei aus der autobiografischen Erzählung „Maikäfer flieg“ der hochgeschätzten Kinderbuchautorin. Am Mittwoch  um 10 Uhr ist die Schauspielerin und Akkordeonistin Cordula Sauter (Freiburg) zu Gast in Kandern mit einer Lesung aus dem heiter-grotesken Jugendroman „Matti & Sami und die drei größten Fehler des Universums “ von Salah Naoura. Die Verfilmung von „Maikäfer flieg“ wird am Donnerstag  um 14 Uhr, die von „Matti & Sami“ am Freitag  um 10 Uhr gezeigt. Statt  „Fahrenheit 451“ gibt es am Samstag  zweimal die neueste „Robin Hood“-Verfilmung, und zwar um 14 Uhr die Originalversion in Englisch und um 20 Uhr die deutsch-synchronisierte Fassung. Das Kinoprogramm am Sonntag, 24. März,  beginnt um 15 Uhr mit dem köstlichen Animationsfilm „Die Winzlinge“, um 17.30 Uhr sorgen dann „Mia und der weiße Löwe“ für ebenso spannende wie berührende Momente und zum Finale um 20 Uhr wird die jüngst mit drei Oscars ausgezeichnete Tragikomödie „Green Book“ gezeigt. Walter Bronner