Inbetriebnahme der Elztalbahn verspätet sich

Deutsche Bahn bezieht Stellung auf WZO-Anfrage: "Termin kann nicht gehalten werden"

Elztal (db). Das Gerücht hält sich hartnäckig und beschäftigt seit Wochen das gesamte ZTL. Hinsichtlich der geplanten Gesamtinbetriebnahme der Elztalbahn im Juni 2021 hat der Elztäler Wochenbericht nun direkt bei der Pressestelle der Deutschen Bahn in Berlin nachgefragt.

Die Meldung überrascht dann doch ziemlich und wird die politischen Gremien und Gemeinderäte in den nächsten Wochen und Monaten in Krisenzeiten weiter mit Hochdruck beschäftigen. Das Unverständnis in der Bürgerschaft wächst.

Eine Bahnsprecherin aus Berlin äußert sich zur möglichen Verzögerung der Inbetriebnahme im Juni 2021 in schrifticher Form auf WZO-Anfrage: „Es zeichnet sich ab, dass der anvisierte Termin für die Gesamtinbetriebnahme der modernisierten Elztalbahn zum kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2021 nicht gehalten werden kann. Die Deutsche Bahn und die beauftragten Bauunternehmen arbeiten mit Hockdruck an notwendigen Anpassungen im Bauablauf. Wir informieren umgehend, sobald uns belastbare Angaben zum weiteren Zeitplan vorliegen.

Wichtiger Hinweis: Von den laufenden Arbeiten ist der sich bereits im Betrieb befindliche Abschnitt zwischen Denzlingen und Waldkirch nicht betroffen.“ Grundsätzlich stehe der Terminablauf bei begleitenden Straßenbaumaßnahmen „nicht im direkten zeitlichen Zusammenhang mit Arbeiten für Bahnanlagen“, so die Bahnsprecherin auf Nachfrage.