Weinkrone: Abstimmen für Katrin Lang

Ebringerin im Finale der Wahl zur Deutschen Weinkönigin am Freitag / Erstmalig stimmt das Publikum ab

Neustadt/Ebringen. Katrin Lang aus Ebringen steht im Finale zur Wahl der Deutschen Weinkönigin. Das steht seit dem Vorentscheid am vergangenen Samstag fest. Doch nun heißt es: Abstimmen. Denn erstmalig haben alle Fernsehzuschauer am Freitagabend die Chance über meinswr.de ihre Stimme per Handy,  Tablet oder  Computer abzugeben und damit für Katrin Lang zu stimmen.

„Ich habe es ins Finale geschafft und bin sehr überwältigt“, freute sich Katrin Lang nach dem Vorentscheid in Neustadt. Die 23-jährige Winzerin und Bachelor der Fachrichtung Weinbau und Önologie ist im vergangenen Jahr zur Badischen Weinkönigin gewählt worden. Damit war sie nun zur Teilnahme am Vorentscheid berechtigt. 
Fachwissen und auch Charme waren bei den Fragerunden im Saalbau in Neustadt gefragt. Acht Kandidatinnen traten an, fünf Finalistinnen wählte die Fachjury: Diese sind Mariella Cramer (Ahr),  Sophia Hanke (Pfalz), Juliane Schäfer (Rheinhessen), Luise Böhme (Saale-Unstrut) und eben Katrin Lang aus Ebringen. 
Katrin Lang überzeugte mit ihren Ausführungen wann und warum dekantieren beim Wein sinnvoll ist, vermittelte auf Englisch warum Winzersekte ein renommiertes Erzeugnis ist und  erklärte Deutschland zum „Pinot Paradise“. Und eines merkte man ihr an – Katrin Lang hat es einfach Spaß gemacht auf der Bühne zu stehen und über den deutschen Wein zu sprechen. 
Im Gespräch mit dem ReblandKurier blickte sie auch auf ihre Zeit als Badische Weinkönigin zurück. Hier genoss sie vor allem den Austausch mit den Winzern und Verbrauchern. Es seien sicher weniger Veranstaltungen gewesen als in anderen Jahren. Aber dafür habe sie es mit den beiden Weinprinzessinnen zu ihrem Jahr machen können und eigene Schwerpunkte, etwa online,  gesetzt. „Winzer sind Freunde“, nicht nur ein Satz von Katrin Lang aus dem Vorentscheid, sondern einer, den sie lebt. So startete sie im vergangenen Winter eine Hilfsaktion für die von der Flutkatastrophe betroffenen  Winzer an der Ahr. Sie hat Berufskollegen motiviert, sie sind gemeinsam mit dem Bus an die Ahr gefahren und haben  einen Tag lang Reben geschnitten. Das ist gelebte Solidarität.
Diese Freude am Beruf, die möchte sie auch an junge Menschen weitergeben. Und sie für das innovative, zukunftsorientierte Arbeiten in der Landwirtschaft begeistern – gerne als künftige Deutsche Weinhoheit. Im  Amt würde sie sich  übrigens nicht nur als Repräsentantin sehen, sondern als Botschafterin und Sprachrohr. 
„Jetzt geht es weiter ins Finale und ich bin gespannt, was mich erwartet“, freut sich  Katrin Lang. Mit Kompetenz und Eloquenz wird sie wieder versuchen zu punkten, doch für die Krone braucht Katrin Lang am Freitag auch die Unterstützung der Zuschauer. Denn erstmalig entscheidet nicht nur die Fachjury über die neuen Weinhoheiten. Oder wie es Bürgermeister Dieter Hahn am Sonntag am Ende der Bürgermeisterwahl sagte: „Nach der Wahl ist vor der Wahl. Wählen Sie alle Katrin Lang und holen wir die Deutsche Weinkönigin in unsere Verwaltungsgemeinschaft“. Oder besser –  die Krone nach Südbaden.  Annika Willscheid

Abstimmen kann jeder über meinswr.de. Die Abstimmung ist kostenfrei,  erfolgt anonym und  es werden keine Daten gespeichert. Die Live-Übertragung der Wahl beginnt am Freitag, 30. September, um 20.15 Uhr im SWR-Fernsehen, am Ende der Sendung ist dann das Zeitfenster für die Abstimmung. Jede Stimme für Katrin Lang zählt.