Hans Bross erhält Bürgerpreis 2022

Bürgermeister Hollemann überreicht Auszeichnung beim Schwarzwaldverein-Stammtisch

Denzlingen. Zum Stammtisch des Schwarzwaldvereins Denzlingen im Denzlinger Heimethues am 4. November war ein außergewöhnlich großer Teilnehmerkreis geladen. Für eine freudige Überraschung sorgte bei den zahlreich erschienenen Gästen die Verleihung des Denzlinger Bürgerpreises 2022 an Hans Bross.

Auch der Preisträger selbst ahnte nachmittags nicht, dass ihm am Abend Bürgermeister Markus Hollemann den mit 1.000 Euro dotierten Preis für herausragendes soziales, ehrenamtliches Engagement überreichen würde. So war die Überraschung vollends geglückt. Die Laudatorin Barbara Hofmann, eine langjährige Wegbegleiterin des Geehrten, berichtete über seine mannigfaltigen Aktivitäten.


Hans Bross ist seit Jahrzenten unermüdlich in mehreren Vereinen tätig. Er gehörte unter anderem als Mitglied und Kassenwart dem Chor der katholischen Kirche an und war jahrelang als Sportkegler aktiv. Vier deutsche Meistertitel verdeutlichen neben Leidenschaft und Talent für den Kegelsport viel Trainingsfleiß. Als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr war Bross als Gruppenführer, später als Brandmeister im Einsatz, engagierte sich im Kommando und in der Altersmannschaft. Auch beim Arbeitskreis der kulturellen Vereine in Denzlingen war er Gründungsmitglied, übernahm Vorstandsaufgaben und wirkte bei der Organisation der Denzlinger Kulturwochen mit. Ganz besonders brachte sich Bross im Schwarzwaldverein Ortsgruppe Denzlingen ein. Im Jahr 1991 nahm er mit Erfolg an der Wanderführer-Ausbildung teil und engagierte sich fortan hingebungsvoll als Tourenplaner, Wanderführer und Vorstandsmitglied. Für sein Engagement wurde er 2001 mit der Goldenen Ehrennadel für besondere Verdienste des Hauptvereins geehrt. Gerade die Tagesbusreisen in die Schweiz sind heute noch sehr beliebt und stets ausgebucht. Bis heute hat Bross rund 95 Touren ins Ausland und über 250 unterschiedliche Wanderungen organisiert. Dazu kamen über 300 Tagesfahrten mit Bewohnern und Gästen des AWO-Seniorenzentrums Grüner Weg. Mit dem deutsch-französischen Komitee stand Bross jahrzehntelang in freundschaftlicher Verbindung. Er unterstützte die Organisation von Fahrten und Aufenthalten der Besucher aus der Denzlinger Partnergemeinde St.-Cyr-sur-Mer.

Das vielschichtige ehrenamtliche Engagement des Bürgerpreisträgers in der Gemeinde würdigte Bürgermeister Markus Hollemann: „Ihr selbstloser Einsatz, lieber Herr Bross, in den unterschiedlichen Bereichen beeindruckt mich. Sie bringen sich mit Ihrem Wissen, Ihrer Tatkraft, Ihren Erfahrungen und Ihren Talenten aktiv für Ihre Mitmenschen ein. Damit leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in Denzlingen. Zu Recht geht der Denzlinger Bürgerpreis 2022 an Sie.“