Rheinfelden präsentiert sein Ehrenamt

Die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ findet vom 11. bis 20. September statt

Rheinfelden. Unter dem Motto „Engagement macht stark“ findet jährlich die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ statt. Seit über 15 Jahren wird in der größten Freiwilligenoffensive bundesweit der Einsatz von über 30 Millionen freiwillig Engagierten gewürdigt. Wie wichtig bürgerschaftliches Engagement für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist, hat sich gerade in den letzten Monaten gezeigt. Daher war und ist es der Stadt Rheinfelden ein großes Anliegen, sich auch in diesem Jahr an der bundesweiten Aktion zu beteiligen.

In der Zeit vom 11. bis 20. September laden zahlreiche „coronagerechte“ Aktionen zu einem Blick hinter die Kulissen des „Rheinfelder Ehrenamtes“ ein. Alle Informationen zum Programm sowie zu den Anmeldemöglichkeiten gibt es auf der Internetpräsenz der Stadt unter www.rheinfelden.de/ehrenamtswoche. „Coronabedingt mussten wir in diesem Jahr auf größere Veranstaltungen wie beispielsweise den „Marktplatz des Ehrenamtes“ verzichten“, erklärt Stefanie Franosz, die Leiterin des Bürgertreffpunktes Gambrinus und der Freiwilligenagentur, bei der die Fäden für dieOrganisation der Woche zusammenlaufen. „Die verschiedenen Gruppen und Initiativen haben aber viel Phantasie bewiesen und unter Einhaltung der Corona-Regeln dennoch ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt“, so Franosz. Sie hofft, dass viele Rheinfelder die Gelegenheit nutzen, um sich über die verschiedenen „Engagement-Möglichkeiten“ zu informieren und durch ihre Teilnahme gleichzeitig auch ihre Anerkennung für die Engagierten zum Ausdruck bringen. Zum Auftakt laden die SPD-Ortsvereine Rheinfelden und Karsau am Samstag, 12. September, zum Mitmachen bei der internationalen „RhineCleanUp-Aktion“ ein. Treffpunkt zum gemeinsamen Müllsammeln entlang des Rheinufers ist um 9 Uhr am Ausstellungspavillon in der Unteren Kanalstraße 1. Ebenfalls am Samstag informiert das Ehepaar Meier über die Möglichkeiten einer klimagerechten Aufforstung und lädt dazu um 9.30 und 14 Uhr zu Rundgängen in kleinen Gruppen ein. Treffpunkt ist der Parkplatz der Fridolinschule in Degerfelden. Der Förderverein Markhof-Ranch lädt am Samstag, 12. September, zwischen 13 Uhr und 15 Uhr zu Führungen über die Ranch sowie Einblicke indastherapeutischeReitenein. Am Montag, 14. September, lädt die Freiwilligenagentur Vereine und Organisationen zu einem Erfahrungsaustausch bei einem gemeinsamen Mittagessen um 12 Uhr in die Metamorphose (Hebelstraße 23 a) ein; hier ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Kaffee serviert das FamilienzentruminZusammenarbeit mit dem Lokalen Bündnis für Familie von 15 Uhr bis 17 Uhr. Unter dem Motto „Zauntrasch mit Rikschafahrten“ sind alle Interessierten eingeladen, das Familienzentrum näher kennenzulernen und eine kleine Ausfahrt in der Rikscha „Charly“ zu genießen. Bei trockenem Wetter lädt zum Abschluss des Tages derMännerchor „TonArt“Nollingen um 19 Uhr zu einer Probe im Freien vor dem Schützenhaus (Grüttgasse 11) ein. Interessierte können sich auch gerne beim Stammtisch am 9. oder 30. September jeweils um 19 Uhr im Schützenhaus informieren.

Seniorenbüro lädt ein

Das Seniorenbüro der Stadt stellt am Dienstagnachmittag, 15. September, im Stadtteiltreff Pfiffikus seine verschiedenen Angebote und Dienstleistungen vor. Von 14 Uhr bis16.30 Uhr gewährt die ehrenamtliche Fahrradwerkstatt in der Peter-Krauseneck-Straße 21 einen Blick hinter die Kulissen. Mit den Erlösen aus regelmäßig stattfindenden Flohmärkten unterstützt die Pfalzergruppe soziale Projekte. Wer sich darüber informieren möchte, kann dies am Freitag,18. September,von 14 Uhr bis18 Uhr und am Samstag, 19. September, von 9 Uhr bis12 Uhr beim DRK Depot in Herten, Rabenfelsstraße 24, tun.

Malen statt Frühstück

Ausnahmsweise zum Malen und nicht zum gemeinsamen Frühstück laden die Initiatoren des Frauen-Kultur-Frühstücks am Samstag, 19. September, um 10 Uhr in den Stadtteiltreff Pfiffikus in der Schwedenstraße 3 ein. Petra Heck führt dort in die Geheimnisse des „Action Painting“ ein. Ab 16 Uhr am Samstagnachmittag informiert die mobile Jungendarbeit des SAK auf dem Kastanienplatz in der Innenstadt tagsüber über die vielfältigen Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements „in jungen Jahren“ sowie den „persönlichen Nutzen“ aus einer ehrenamtlichen Tätigkeit. Nach dem Motto „Küche verbindet“ bittet der „Runde Tisch Mitgemischt“ am Sonntag, 20. September, um 11.30 Uhr in der Metamorphose, Hebelstraße 23a, zu Tisch. Und zum Abschluss der Engagementwoche findet auch in diesem Jahr wieder das Filmfestival des Vereins Stadtkino Rheinfelden mit Filmen rund um die Themen Klimaschutz,Umwelt und Nachhaltigkeit statt. Zu sehen sind am Sonntag, 20. September, im Paulussaal, Blauenstraße 45, um 18 Uhr der Film „The Forum“ und um 20 Uhr „My Octopus Teacher“.

Wochenangebot

Während der kompletten „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ lädt das AWO-Schatzkästlein zu verschiedenen Aktionen ein. Öffnungszeiten während der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ sind Donnerstag und Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr sowie samstags von 9 Uhr bis 14 Uhr.(WB)