Archiv Beiträge Detail

Rundumblick über Lörrach

Neue Webcams auf dem Rathausdach / Zeitraffer und Wettervorschau

Lörrach. Seit voriger Woche zeigt die Webseite unserer Stadt Bilder aus zwei neuen Kameras. Sie wurden auf dem Rathaus installiert. Die Kamera an der südwestlichen Ecke des technischen Aufbaus am Rathaus, damit fast 70 Meter über der Stadt, ist beweglich. Sie schwenkt und erfasst den Bereich von der Nordstadt über den Dinkelberg mit dem Fernsehturm St. Chrischona  bis nach Basel. Dabei wird die Innenstadt recht detailliert dargestellt. 

Die andere Kamera ist fest auf den Bereich Lucke-Rötteln ausgerichtet. Die Bilder beider Kameras werden im Abstand von jeweils 20 Minuten als Video aufgezeichnet und dann abwechselnd ins Netz gestellt, die Aufnahmen beider Kameras wechseln dabei im Minutentakt. Bereichert werden die Bilder durch die Einblendung der aktuellen Temperatur sowie eine Wettervorschau für fünf Tage. Die Aufnahmen werden gespeichert und können so auch nachträglich abgerufen werden, dabei kann dann von den Betrachtern jeweils Tag und Uhrzeit genau ausgewählt werden. Eine weitere Funktion  ist ein Zeitraffer, der die Bilder eines Tages in einer Minute zusammenfasst.


Oberbürgermeister Jörg Lutz meinte, dass mit diesem neuen Angebot sowohl Touristen eine deutlich bessere Vorschau erhalten und so vielleicht das Interesse an der Stadt weiter wächst, andererseits aber gerade auch ehemalige Lörracher, die sich für ihre Heimatstadt interessieren, mit aktuellen Bildern versorgt werden können. Einer der Vorzüge ist auch die neue Bildaufnahme und -ausstrahlung in HD. Bei den  Zugriffen auf die einzelnen Seiten der Lörracher Internetpräsentation lagen die Kamerabilder stets auf vorderen Plätzen, 2018 war es die meist aufgerufene Seite. 


Die Kameras wurden am Rathaus weit oben, aber nicht an der höchsten Stelle, installiert. Das war nicht möglich, weil sie sonst Stör-frequenzen von den Antennen auf dem oberen Dach aufnehmen könnten. Über diese Anlagen werden unter anderem die Mikrowellenverbindungen zu den Ortsverwaltungen und der Sprechfunkverkehr zum Werkhof und allen seinen Fahrzeugen gewährleistet. Im großen Dachaufbau sind noch die Aufzugtechnik und der Außenlift für die Fensterputzer untergebracht. Rolf Reißmann